Schmerztherapie – Linderung bei akuten und chronischen Schmerzzuständen

Schmerztherapie Müllheim © Fotolia, RioPatuca Images

Schmerzzustände haben unterschiedliche Ursachen und sind individuell verschieden. Gemeinsam ist den Betroffenen jedoch eine Beeinträchtigung der Lebensqualität. Ziel der Schmerztherapie ist es deshalb, möglichst schnell und langfristig eine Verbesserung des Zustands zu erreichen.

Im Rahmen der multimodalen Therapie – Kombination verschiedener Maßnahmen in der Schmerztherapie – bieten wir in unserer Praxis orthopädische Begleitung zu der durch den Schmerztherapeuten veranlassten Gesamttherapie.

Weitere Information zu dieser Therapie erhalten Sie von unserem Fachpersonal.

Orthopädie & Unfallchirurgie – Prävention und Rehabilitation

Sportorthopädie Müllheim Orthopädie&Unfallchirurgie © Fotolia, Andrey Popov

Unser Leistungsangebot im Bereich Orthopädie und Unfallchirurgie umfasst die Diagnostik und Therapie des kompletten Stütz- und Bewegungsapparats.

Erkrankungen der Bewegungsorgane sowie angeborene und erlittene Funktionsveränderungen können therapeutisch präventiv behandelt werden, um Überlastungen und Verschleißprozessen vorzubeugen. Ebenso ist die Nachsorge und Rehabilitation ein entscheidender Faktor, um den Genesungsprozess bei Funktionsstörungen, Fehlbildungen und Verletzungen zu fördern und eine schnelle Heilung zu erlangen.

Erfahren Sie mehr über unsere Leistungen in der Orthopädie und Unfallchirurgie bei unserem erfahrenen Praxisteam.

Dynamische Pedographie – Fußdruckmessung

Sportorthopädie Müllheim

Die Füße sind das tragende Fundament des Körpers und sollten deshalb besonders gesund und belastbar sein.

Ein digitales Fußdruckmesssystem ermöglicht die genaue Darstellung der Druckverhältnisse und des Bewegungsablaufs der Fußsohle während des Abrollvorgangs. Die daraus gewonnenen Daten helfen bei der Klärung von Beschwerden im Bereich der unteren Extremitäten und der Wirbelsäule und dienen als Information für die Diagnosefindung und die gezielt ausgerichtete physiotherapeutische Behandlung.

Mögliche Fehlbelastungen der Füße können danach mit präzise angepassten Einlagen oder Schuhzurichtung korrigiert und mögliche Folgeschäden an den Gelenken und der Wirbelsäule können vorgebeugt werden.

Die dynamische Pedographie ist ein bewährtes Messverfahren zur Früherkennung von statischen und dynamischen Fehlbelastungen der Fußsohlen. Gerne beraten wir Sie ausführlich zu diesem Angebot.

Oberflächen-Elektromyographie (EMG) – Analyse des Muskelsystems

EMG ©Fotolia, romaset

Das Oberflächen-EMG ist geeignet, eine absolut schmerzfreie Analyse des Muskelprofils zu erstellen.

Mit großer Präzision werden muskuläre Zustände (chronische Muskelverspannungen, Zusammenspiel von Muskulatur und Gelenken, abgeschwächte Muskulatur, statische Fehlbelastungen, Überbeweglichkeit, etc.) analysiert. Die Untersuchung erfolgt mittels Oberflächenelektroden, die die Muskelaktivität messen und aufzeichnen.

Die aus dem Oberflächen-EMG gewonnenen Daten ermöglichen eine zuverlässige Beurteilung des Muskeltonus und bilden eine Grundlage für die Diagnose. Die speziellen Daten fließen direkt in die entsprechende und individuell festzulegende therapeutische Behandlung ein.

Informieren Sie sich bei unserem erfahrenen Team über die spezielle Muskelfunktionsdiagnostik.

 

Neuraltherapie – Alternative Schmerztherapie

Sportorthopädie Müllheim Neuraltherapie © Fotolia, kreativwerden

Die Neuraltherapie zählt zu den alternativen Heilmethoden und wird zur Behandlung von allgemeinen Schmerzzuständen im Bewegungsapparat, rheumatischen Beschwerden, Nervenschmerzen, Kopfschmerzen, etc. eingesetzt. Die Therapie erfolgt durch die lokale Injektion von Anästhetika in die oberen Hautschichten und unterscheidet zwei Behandlungsformen.

Segmenttherapie

Die Segmenttherapie macht sich die Verbindung des vegetativen Nervensystems mit einzelnen Organen oder Körperteilen zunutze und behandelt über gezielte Fernwirkung den betroffenen Bereich. Mittels einer feinen Nadel wird ein Lokalanästhetikum in die obere Hautschicht der zum Schmerz gehörenden Zone (Segment) gespritzt. Die Wirkung erreicht sodann über die Spinalnerven den Schmerzpunkt und führt zu einer Schmerzreduktion, Muskelentspannung oder Entzündungshemmung.

Störfeldtherapie

Bei der Störfeldtherapie wird nach dem Verursacher der Beschwerden gesucht, der selbst unauffällig und beschwerdefrei ist und sich an anderer Stelle im Körper befindet. Zu den typischen sogenannten Störfeldern gehören zum Beispiel Entzündungen der Nebenhöhlen, Mandeln, Zahnwurzeln, Prostata, und Narben jeglicher Art. Zunächst werden durch Befragung des Patienten mögliche Störfelder eingegrenzt und bestimmt. Die eigentliche Behandlung erfolgt dann durch Injektion eines Anästhetikums in die Nervenschaltzelle (Ganglion) des vermuteten Störfelds. Die Richtigkeit der Diagnose lässt sich meist sofort feststellen, wenn der Schmerz schlagartig verschwindet (Sekundenphänomen).

Nebenwirkungen zu den beiden genannten Therapieverfahren sind kaum bekannt. Selten werden durch das Anästhetikum allergische Reaktionen ausgelöst.

Gerne beraten wir Sie ausführlich zu der Behandlung und Wirkung der Neuraltherapie.

Mikrowellentherapie – Schmerzlinderung durch Wärme

Sportorthopädie Müllheim Mikrowellentherapie © Fotolia, Dan Race

Beim elektrotherapeutischen Verfahren werden kurze elektromagnetische Wellen zur Wärmebehandlung lokal in das tieferliegende Gewebe ausgestrahlt. Die selektive Anwendung im Beschwerdebereich wirkt durchblutungsfördernd, schmerzlindernd und entzündungshemmend.

Die wärmetherapeutische Wirkung der Mikrowellen eignet sich zur Behandlung unterschiedlicher Krankheitsbilder des Bewegungsapparats (Knochen-, Muskel- und Gelenkserkrankungen) verursacht durch Arthrose, Verschleiß oder Fehlstellungen sowie bei Erkrankungen im Hals, -Nasen- oder Ohrenbereich und bei gynäkologischen Beschwerden oder Erkrankungen des Urogenitalsystems.

Es handelt sich dabei um eine schmerzfreie und tiefenwirksame Therapie, die sich außerdem bei Beschwerden empfiehlt, für die eine oberflächliche Wärmeanwendung nicht ausreicht, wie z.B. bei chronischen Muskelverspannungen und rheumatischen Erkrankungen.

Fragen Sie unser erfahrenes Team nach weiterer Information zur Mikrowellentherapie.

Mikrostromtherapie – Neue Power für müde Zellen

Sportorthopädie Müllheim Elektrotherapie © Fotolia, Ralf Geithe

Im Gegensatz zur Reizstromtherapie gilt die Biostimulation mit Mikrostrom als mildes – aber wirksames – Verfahren den Stoffwechsel sowie Selbstheilungskräfte im Körper anzuregen.

Die zugeführten elektrischen Ströme fördern die Entgiftung erkrankter Zellen, der Lymphabfluss wird verbessert und die zelleigene ATP-Produktion wird gesteigert. ATP (Adenosintriphosphat) ist ein lebenswichtiger Energieträger im Körper, der für den Transport von Mineralien, wie z.B. Magnesium und Kalium, zuständig ist. Bei erkranktem Gewebe herrscht ein Mangel an ATP.

Bei der Behandlung werden im Bereich der Beschwerden Elektroden aufgeklebt, die niedrige Stromstöße in die Zellen leiten. Dies geschieht grundsätzlich schmerzfrei, jedoch kann ein leichtes Kribbeln oder Wärmegefühl an der therapierten Stelle empfunden werden.
Seit 8-10 Jahren setzen wir dieses Therapieverfahren ein und empfehlen diese Methode zur Behandlung jeglicher Art von Beschwerden am Bewegungsapparat, insbesondere auch mit rheumatischer Ursache sowie bei systemischen Krankheitsbildern.

Fragen Sie unser Team und erfahren weitere Information zur Mikrostromtherapie.

Haltungs- und Bewegungsdiagnostik – Untersuchung von Körperhaltungsfehlern

Haltungs-Bewegungsdiagnostik_Orthopädie © Fotolia, serafino

Körperfehlhaltungen werden durch mangelnde oder einseitige Bewegung verursacht. Werden diese Haltungsfehler nicht erkannt bzw. korrigiert, führt dies zu langfristigen Störungen des Bewegungsapparates mit entsprechendem Verschleiß.

Mit speziellen, apparativen sowie nicht-apparativen Untersuchungsmethoden wird das Skelettsystem individuell gemessen und beurteilt. Mit diesem Verfahren können Körperhaltungsfehler frühzeitig erkannt werden, um beschwerdeverursachende Störungen mit entsprechenden Therapiemaßnahmen gezielt zu behandeln oder drohende funktionelle Beschwerden ganz zu vermeiden.

Gerne informieren wir Sie ausführlich zu dieser Untersuchungsmethode.

Chirotherapie – Handgriffe zur Wiedererlangung einer schmerzfreien Mobilität

Chirotherapie Müllheim Rückenschmerzen © Fotolia, contrawerkstatt

Die Chirotherapie ist – innerhalb der manuellen Medizin – eine Behandlungsmethode zur Beseitigung von Gelenkfunktionsstörungen insbesondere funktionsbedingten Blockaden an der Wirbelsäule und speziell auch an der Halswirbelsäule.

Die zugrundeliegenden Ursachen für Funktionsstörungen am Bewegungsapparat sind sehr unterschiedlich. Hingegen sind die Symptome und Beschwerden der Betroffenen meist eindeutig: Eingeschränkte Beweglichkeit in Verbindung mit bewegungsabhängigem Schmerz und Verspannungen oder akut auftretende Schmerzen ausgelöst durch eine falsche Bewegung.

Zunächst stellt der ärztliche Chirotherapeut eine genaue Diagnose, um die Therapie festzulegen. Die Wiederherstellung der Mobilität und die Linderung bzw. vollständige Beseitigung des Schmerzreizes erfolgt überwiegend manuell durch den Chirotherapeuten. Hierbei werden verschiedene Techniken angewandt, insbesondere spezielle Handgriffe, die vorhandene Blockaden lösen.

Einige Anwendungen sind Ärzten vorbehalten oder setzen eine langjährige Erfahrung voraus. Dazu gehören manipulative Techniken oder die Therapie der Halswirbelsäule. Weitere Therapiemaßnahmen innerhalb der Chirotherapie sind die Triggerpunktbehandlung und Dehnmethoden sowie das Anleiten von Übungen zur Eigentherapie.

Unser Chirotherapeuten-Team verfügt über eine langjährige Erfahrung mit entsprechender Zusatzausbildung (Diplom-Abschluss) und gibt Ihnen gerne weitere Informationen zu dieser Behandlungsmethode.

Arthrosetherapie – Mehr Lebensqualität dank schmerzfreier mobiler Gelenke

Sportorthopädie Müllheim Arthosetherapie © Fotolia, Africa Studio

Gelenke bilden die flexible Verbindung zweier Knochen. Dazwischen liegt eine Knorpelschicht, die als Puffer dient und den Verschleiß der Gelenke verhindert. Durch Ursachen wie Überlastung, Fehlstellung und Deformation können Knorpelschäden und Entzündungen entstehen, die eine verschleißfreie Reibung der Gelenke nicht mehr gewährleisten und bei den Betroffenen Schmerzen auslösen. In diesem Fall spricht man von Arthrose.

Die Arthrosetherapie bietet individuell ausgerichtete Verfahren zur Wiederherstellung und Verbesserung einer schmerzfreien Gelenkbeweglichkeit. Als Alternative zu einem operativen Eingriff ist das Ziel dieser konservativen Therapiemethode in erster Linie die Beseitigung des Schmerzes. Dazu vermitteln wir spezielle an die körperlichen Fähigkeiten des Patienten angepasste krankengymnastische Übungen und Bewegungstraining, um einer Verschlechterung vorzubeugen bzw. eine anhaltende Verbesserung zu erreichen. Als sinnvolle begleitende Schmerztherapie eignet sich hierbei die Akupunkturbehandlung.
Eine weitere bzw. zusätzlich besonders wirksame Behandlung bietet die Injektionstherapie. Dabei wird in bestimmten Intervallen Hyaluronsäure in die betroffenen Gelenke gespritzt. Hyaluronsäure ist ein körpereigener Stoff, der die Geschmeidigkeit der Gelenke erhöht und die Reibung reduziert.

Zu den verschiedenen genannten Therapieformen bei Arthrose bieten wir ausführliche Beratung und empfehlen individuelle Behandlungsmaßnahmen.