Sonometrische Funktionsanalyse – Analyse des Bewegungsapparates

Sportorthopädie Müllheim sonometrische Funktionsanalyse

Das computerbasierte Untersuchungsverfahren dient der Messung und Analyse von sensomotorischen Störungen. Die Sensomotorik beschreibt das Zusammenspiel der Hirn- bzw. Nervenaktivität und den Bewegungsabläufen. Sensomotorische Störungen des Bewegungsapparates können Einschränkungen und auch Schmerzen bei den Bewegungsabläufen verursachen und den Verschleiß der Gelenke zur Folge haben.

Mithilfe der sensomotorischen Funktionsanalyse werden verborgene Bewegungsstörungen sowie Fehlbelastungen und -haltungen im Rücken und in den Gelenken aufgezeichnet. Durch den Arzt, zusammen mit der körperlichen Diagnose, werden diese bewertet und zur Risikoanalyse oder zur Bestimmung geeigneter Therapiemaßnahmen genutzt.

Erfahren Sie bei unserem geschulten Praxisteam mehr über dieses analytische Diagnostikverfahren.

Neuraltherapie – Alternative Schmerztherapie

Sportorthopädie Müllheim Neuraltherapie © Fotolia, kreativwerden

Die Neuraltherapie zählt zu den alternativen Heilmethoden und wird zur Behandlung von allgemeinen Schmerzzuständen im Bewegungsapparat, rheumatischen Beschwerden, Nervenschmerzen, Kopfschmerzen, etc. eingesetzt. Die Therapie erfolgt durch die lokale Injektion von Anästhetika in die oberen Hautschichten und unterscheidet zwei Behandlungsformen.

Segmenttherapie

Die Segmenttherapie macht sich die Verbindung des vegetativen Nervensystems mit einzelnen Organen oder Körperteilen zunutze und behandelt über gezielte Fernwirkung den betroffenen Bereich. Mittels einer feinen Nadel wird ein Lokalanästhetikum in die obere Hautschicht der zum Schmerz gehörenden Zone (Segment) gespritzt. Die Wirkung erreicht sodann über die Spinalnerven den Schmerzpunkt und führt zu einer Schmerzreduktion, Muskelentspannung oder Entzündungshemmung.

Störfeldtherapie

Bei der Störfeldtherapie wird nach dem Verursacher der Beschwerden gesucht, der selbst unauffällig und beschwerdefrei ist und sich an anderer Stelle im Körper befindet. Zu den typischen sogenannten Störfeldern gehören zum Beispiel Entzündungen der Nebenhöhlen, Mandeln, Zahnwurzeln, Prostata, und Narben jeglicher Art. Zunächst werden durch Befragung des Patienten mögliche Störfelder eingegrenzt und bestimmt. Die eigentliche Behandlung erfolgt dann durch Injektion eines Anästhetikums in die Nervenschaltzelle (Ganglion) des vermuteten Störfelds. Die Richtigkeit der Diagnose lässt sich meist sofort feststellen, wenn der Schmerz schlagartig verschwindet (Sekundenphänomen).

Nebenwirkungen zu den beiden genannten Therapieverfahren sind kaum bekannt. Selten werden durch das Anästhetikum allergische Reaktionen ausgelöst.

Gerne beraten wir Sie ausführlich zu der Behandlung und Wirkung der Neuraltherapie.

Elektrotherapie – Schonende Heilung und Schmerzlinderung durch Strom

Elektrotherapie Müllheim © Fotolia, Werner

Der therapeutische Einsatz von Strom wir häufig bei akuten und chronischen Schmerzzuständen oder zur Behandlung von Muskelschwäche nach Unfällen oder Operationen angewandt.

Mithilfe von auf der Haut aufgebrachten Elektroden kommen je nach Therapieansatz unterschiedliche Stromarten zur Anwendung. Die Wirkung ist entweder reizhemmend oder stimulierend, schmerzhemmend, durchblutungsfördernd, muskelentspannend oder muskelstimulierend, stoffwechselaktivierend, nervenstimulierend oder -dämpfend.
Die besonders schonende Therapieform ist nebenwirkungsarm und fördert den Selbstheilungsprozess des Körpers.

Wenden Sie sich an unser Fachpersonal für eine individuelle Beratung.

Chirotherapie – Handgriffe zur Wiedererlangung einer schmerzfreien Mobilität

Chirotherapie Müllheim Rückenschmerzen © Fotolia, contrawerkstatt

Die Chirotherapie ist – innerhalb der manuellen Medizin – eine Behandlungsmethode zur Beseitigung von Gelenkfunktionsstörungen insbesondere funktionsbedingten Blockaden an der Wirbelsäule und speziell auch an der Halswirbelsäule.

Die zugrundeliegenden Ursachen für Funktionsstörungen am Bewegungsapparat sind sehr unterschiedlich. Hingegen sind die Symptome und Beschwerden der Betroffenen meist eindeutig: Eingeschränkte Beweglichkeit in Verbindung mit bewegungsabhängigem Schmerz und Verspannungen oder akut auftretende Schmerzen ausgelöst durch eine falsche Bewegung.

Zunächst stellt der ärztliche Chirotherapeut eine genaue Diagnose, um die Therapie festzulegen. Die Wiederherstellung der Mobilität und die Linderung bzw. vollständige Beseitigung des Schmerzreizes erfolgt überwiegend manuell durch den Chirotherapeuten. Hierbei werden verschiedene Techniken angewandt, insbesondere spezielle Handgriffe, die vorhandene Blockaden lösen.

Einige Anwendungen sind Ärzten vorbehalten oder setzen eine langjährige Erfahrung voraus. Dazu gehören manipulative Techniken oder die Therapie der Halswirbelsäule. Weitere Therapiemaßnahmen innerhalb der Chirotherapie sind die Triggerpunktbehandlung und Dehnmethoden sowie das Anleiten von Übungen zur Eigentherapie.

Unser Chirotherapeuten-Team verfügt über eine langjährige Erfahrung mit entsprechender Zusatzausbildung (Diplom-Abschluss) und gibt Ihnen gerne weitere Informationen zu dieser Behandlungsmethode.