Ultraschalltherapie – Schallwellen gegen Schmerz

Ultraschalltherapie Müllheim © Fotolia, gg333

Die thermische und mechanische Wirkung des Ultraschalls ist eine Form der  Wärmebehandlung mit gleichzeitiger Mikromassage des Gewebes.

Die wärmeerzeugenden Schallwellen im Hochfrequenzbereich regen die Mikrozirkulation des Blutes an und sind daher besonders angezeigt bei gestörter Funktion der Muskeln, Sehnen und Gelenken (Verspannungen und Zerrungen, Verkalkung oder Verknöcherung von Sehnen, Gelenkarthrosen, etc.) sowie zur Beruhigung von Entzündungen im Gewebe. Gleichzeitig führen sie zu einer Linderung der Schmerzen.

Die Behandlung wird meist nur in ärztlichen Praxen angeboten. Sie ist schmerzfrei und wird häufig ergänzend durchgeführt.

Weitere Information zur Ultraschalltherapie gibt Ihnen gerne unser erfahrenes Team.

Ultraschall – schnelle und schmerzfreie Diagnostik

Sportorthopädie Müllheim Ultraschall ©Fotolia, gg333

Ultraschall ist ein bildgebendes Verfahren zur Weichteildiagnostik an Sehnen, Muskeln, Bändern, Gelenken usw. Die Untersuchungsmethode ist absolut schmerz-, strahlen- und nebenwirkungsfrei.

Mit Ultraschall können z. B. Schwellungen, Ergüsse, Muskel- oder Sehnenverletzungen schnell erkannt werden. Gerne geben wir Ihnen weitere Auskünfte zu diesem Diagnoseverfahren.

Extrakorporale Stoßwellentherapie (ESTW) – Stoßwellen lösen den Schmerz auf

Extrakorporale-Stoßwellentherapie Sportorthopädie Müllheim © Fotolia, Werner

Die Stoßwellenbehandlung, die ihren Ursprung in der Zertrümmerung von Nierensteinen hat, wird seit etwa 20 Jahren auch zur erfolgreichen Behandlung von orthopädischen Krankheitsbildern eingesetzt, insbesondere als mögliche Alternative zu einer Operation.

Zu den üblichen Beschwerdebildern, die mit Stoßwellen behandelt werden, zählen z. B. Tennisarm, Golferellenbogen, Kalkschulter, Achillessehnenentzündung, Fersensporn, verzögert heilende Knochenbrüche, etc.

Die verschiedenen Anwendungsverfahren – fokussierte Stoßwellentherapie (FSTW) oder Triggerpunktstoßwellentherapie (TPST) – leiten konzentrierte Druckwellen auf die zuvor mit Ultraschall oder Röntgengerät definierte Schmerzzone. In der Regel sind nur wenige Sitzungen notwendig um eine deutliche Schmerzlinderung zu erreichen.
Bei der Therapie handelt es sich um ein nichtinvasives und schonendes Verfahren. Die Intensität eines Schmerzreizes wird von den Patienten sehr unterschiedlich empfunden – von schmerzfrei bis zu geringen Schmerzen.

Erfahren Sie mehr über diese Therapieform von unseren geschulten Fachkräften.